top of page

Stift Klosterneuburg

WAS ES HIER ALLES ZU ENTDECKEN GIBT

Stift Klosterneuburg wirinwien Wir in Wien
Stift Klosterneuburg

7. August 2022


Das Stift Klosterneuburg liegt in der gleichnamigen Stadt nordwestlich von Wien. Es ist seit 900 Jahren Ordenssitz der Augustiner-Chorherren und gilt als Zentrum des katholischen Glaubens. Das Stift ist nicht nur ein Bewahrungsort bedeutender Kunstschätze, sondern bewirtschaftet auch das älteste und eines der größten Weingüter Österreichs.


Nach unserer kleinen Weinwanderung im Naturpark Eichenhain, haben wir beschlossen, noch das Stift zu besuchen. Heute Sonntag ist es sehr ruhig hier, also haben wir kein Problem, direkt beim Eingang am Rathausplatz einen Parkplatz zu finden. Aber keine Sorge, sollte es in der Stadt voll sein, könnt ihr noch in die hauseigene Tiefgarage fahren.


Da wir sehr spontan nach Klosterneuburg gefahren sind, haben wir uns für keine Führung angemeldet, sondern lediglich eine normale Eintrittskarte um 9,- gekauft. Diese ermöglicht uns den Zutritt zur derzeitigen Ausstellung "Gotteskrieger", der Schatzkammer und dem Museum. Letzteres sperrt allerdings erst um 14 Uhr auf, also haben wir uns zuerst alles andere angesehen.


Der Ticketshop befindet sich übrigens in der Sala Terrena, ein unvollendeter Barocksaal in der Mitte des Ost-Traktes - sehr beeindruckend! Anschließend sehen wir uns den Garten im barocken Kaisertrakt an, ein großer Platz mit schönen Blumenbeeten und Springbrunnen.


Leider ist die Klosterkirche gerade in ein Baugerüst eingehüllt. Nachdem wir sie uns kurz von innen angesehen haben, gehen wir weiter zum Leopoldihof, der rechts hinter der Kirche liegt. Hier befinden sich einige interessante Gebäude wie zum Beispiel der Palast des Markgrafen Leopold III., die Alte Prälatur und der Neue Fürstentrakt. Noch weiter hinten finden wir einen schönen Blumen- und Kräutergarten.


Anschließend kehren wir in das Stiftsrestaurant Leopold zu einer süßen Jause ein und sehen uns anschließend noch das Museum an, das vor allem für seine Sammlung mittelalterlicher Kunst bekannt ist.


Nach dem Museumsbesuch erfahren wir, dass der beeindruckende Marmorsaal mit seinem Deckenfresko leider nur im Zuge einer Führung betreten werden darf. Aber die Museumswärterin ist so lieb und lässt uns ausnahmsweise kurz hinein. Was für ein schöner Saal - und was für ein toller Abschluss unseres Besuches!


Führungen:

Es werden verschiedene Thementouren angeboten, bei denen ihr Bereiche sehen könnt, die wir mit einem regulären Ticket gar nicht betreten durften. Zudem erfährt ihr viel Interessantes rund um die faszinierende Welt des Stifts. Neben der klassischen Stiftsführung könnt ihr auch eine Weinkellerführung oder Familienführung, die auch für Kinder geeignet ist, machen.


Mehr Infos findet ihr auf der Website des Stift Klosterneuburg.


Kindertauglichkeit:

Für kleinere Kinder vermutlich nicht so interessant. Für größere, wissbegierige Kinder ist das Stift Klosterneuburg sicher ein bereichernder Ort.

 

Kinderwagen: ja

Spielplätze: ja, beim Café Egon

Gastro: Caféhaus Holler, Stiftsrestaurant Leopold, Café Egon (derzeit geschlossen)

Öffentliche Anfahrt: Regionalzug R40 bis Klosterneuburg Kierling

Parken: öffentliche Parkplätze & Tiefgarage


Copyright WIR IN WIEN www.wirinwien.blog #wirinwien

 
Weitere Unternehmungen in der Nähe:

Klosterneuburger Weinerlebnisweg


Der Weinerlebnisweg bei Klosterneuburg ist ein kurze, aber umso schönere Wanderung. Der Weg führt stetig bergauf und von oben habt ihr eine wundervolle Aussicht auf Klosterneuburg und das Stift.



Wiener Höhenstraße


Die Höhenstraße liegt am Stadtrand Wiens und führt durch den Wienerwald von Neuwaldegg bis auf den Leopoldsberg. Sie ist mit einer Länge von fast 15 km die längste Gemeindestraße Wiens und ist vor allem für ihre vielen Aussichtspunkte und Ausflugsziele bekannt.


Kirschenhain


Es gibt so viele tolle Plätze in Wien, wo Kirschbäume im Frühling blühen und der Kirschenhain ist einer davon. 2002 wurde er auf der Donauinsel gestaltet und gilt als Zeichen der Freundschaft zwischen Japan und Österreich.



Burg Kreuzenstein


Unweit der nördlichen Stadtgrenze Wiens befindet sich die Burg Kreuzenstein, ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Touristen. Sie kann in den wärmeren Monaten in Form einer Führung besichtigt werden und bietet von oben eine herrliche Aussicht.


bottom of page