top of page

Spitz an der Donau

ZUR MARILLENBLÜTE IN DIE WACHAU


Marillenblüte in Spitz an der Donau Wachau Niederösterreich Wir in Wien
Blühende Marillenbäume

23. März 2024


Ende März zieht es uns wieder in die wunderschöne Wachau zur Marillenblüte. Dieses Mal erkunden wir die Wein- und Marillengärten in und rund um Spitz an der Donau und besuchen anschließend die imposante Ruine Hinterhaus.


Stephan und ich feierten am 21. März unser zehnjähriges Jubiläum und anlässlich dazu machen wir heute Samstag einen ganz besonderen Ausflug. Wir fahren in die Wachau, wo gerade die Marillenbäume in ihrer ganzen Pracht blühen. Zu dieser Jahreszeit gibt es wohl keinen romantischeren Ort als diesen.


Es ist bereits das dritte Mal, dass wir uns das besondere Naturschauspiel der Marillenblüte ansehen. Vor zwei Jahren wanderten wir mit den Kindern auf dem Marillen Erlebnisweg in Angern, letztes Jahr waren wir mit der Familie und Freunden auf der Marillenmeile in Rossatz unterwegs. 


Die Route

Dieses Jahr zieht es uns in die kleine, romantische Marktgemeinde Spitz an der Donau. Beim Bahnhof ergattern wir noch einen der wenigen Parkplätze und starten von hier unsere Frühlingswanderung.


Zuerst geht es durch den wunderschönen, historischen Ortskern. Wir kommen an bunten Häusern, einer imposanten Pfarrkirche und dem Schloss Spitz vorbei. Dann wird es allmählich grüner und wir erreichen die ersten Weingärten.


Die vielen blühenden Sträucher und Bäume hier duften wundervoll. Dass es heute sonnig und herrlich warm ist, hebt die Stimmung noch mehr. Der Weg schlängelt sich durch die Weingärten immer weiter den Berg hinauf bis zum Roten Tor, einem ehemaligen Befestigungstor der Stadt.


Das letzte Stück führt über einen holprigen, steilen Pfad bis nach oben. Wer mit dem Kinderwagen unterwegs ist, kann diesen Wegabschnitt aber gut umgehen. Prinzipiell ist der gesamte Weg - außer jener zur Ruine - kinderwagentauglich.


Vom Roten Tor haben wir einen herrlichen Ausblick auf Spitz und die Donau. Anschließend geht es noch ein kleines Stück bergauf, dann erreichen wir einen wunderschön blühenden Marillengarten. Hier machen wir es uns mit einem Picknick so richtig gemütlich.


Aufgrund der Abgeschiedenheit kommen hier kaum Menschen vorbei und da die Marillenblüte in den meisten Regionen eigentlich schon fast vorbei ist, können wir diese herrliche Idylle in vollkommener Zweisamkeit genießen. Was für ein Geschenk zum zehnjährigen Jubiläum!


Anschließend geht es wieder bergab und zurück Richtung Spitz. Dabei haben wir einen umwerfend stimmungsvollen Blick auf die Ruine Hinterhaus, die wir - als leidenschaftlichen Burgenliebhaber - natürlich auch noch besuchen werden. 


Unser Weg bringt uns hinunter zur Ottenschlager Straße, von dort führt ein kurzer steiler Pfad hinauf zur Ruine Hinterhaus. Es macht großen Spaß, diese zu erkunden. Einzig das Wetter, das mittlerweile umgeschlagen hat, macht uns etwas Sorgen. 


Über die Ruine Hinterhaus habe ich übrigens einen eigenen Artikel geschrieben. Hier geht es zum Bericht!


Früher als erwartet fängt es heftig zu stürmen an. Und der Regen lässt auch nicht mehr lange auf sich warten. Naiverweise haben wir sämtliche Regenkleidung im Auto gelassen. Nur ein kleiner Einweg-Regenschutz, der bei dem Wind sofort zerrissen ist, bietet mir - eher weniger als mehr - Schutz.


Unsere Laune trübt das Unwetter aber keineswegs, wir haben sogar richtig Spaß dabei. So wandern wir den steilen Pfad wieder hinunter zur Straße und spazieren anschließend durch die Ortschaft zurück zum Auto.


Fazit

Romantischer und abenteuerlicher hätte ein Ausflug zum zehnjährigen Jubiläum nicht sein können! Die atemberaubende Aussicht von den Weingärten, die blühenden Marillenbäume und die Ruinenbesichtigung bei umschlagendem Wetter haben diesen Ausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht.


Tipps

In der Wachau gibt es viele tolle Wanderwege und zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Ganz gleich ob für romantische Zweisamkeit oder spannende Familienausflüge mit Kindern - die spektakuläre Landschaft in der Wachau verzaubert wirklich jeden. Dürnstein und die Burgruine Aggstein zählen zu unseren absoluten Favoriten.


Besonders schön ist es zur Marillenblüte Ende März auch auf der Marillenmeile und auf dem Marillen Erlebnisweg


Kindertauglichkeit

Die Wege rund um Spitz sind absolut kindertauglich. Es gibt asphaltierte, breite Wege, die sehr gut mit dem Kinderwagen befahren werden können. Der Weg zur Ruine ist etwas anspruchsvoller, aber durchaus interessant für kleine Abenteurer. Auch eine Besichtigung macht Kindern bestimmt viel Spaß!


 

Länge: 6,1 km

Dauer: 2-3 Std

Höhenmeter: 243 Hm

Steigung: leicht - moderat (Aufstieg zur Ruine kurz und steil)

Kinderwagen: unsere Route nein - es gibt aber zahlreiche kinderwagentaugliche Wege durch die Weingärten. Die Ruine und der Weg dorthin sind nicht barrierefrei.

Spielplätze: kleiner Spielplatz in Spitz (Mittergasse)

Einkehrmöglichkeiten: div. Restaurants und Weingüter in Spitz

Öffentliche Anfahrt: S-Bahnhof Spitz an der Donau

Parken: Öffentliche Plätze am Bahnhof und hinter dem Schloss Spitz



Ich habe diese Wanderung auch auf Komoot veröffentlicht:

(Vorsicht, die Tour-Daten können eventuell etwas von meinen abweichen.)



Copyright WIR IN WIEN www.wirinwien.blog #wirinwien


 

Die schönsten Weinwanderwege Wir in Wien

Weitere Unternehmungen in der Nähe:

Marillenmeile Wachau Wir in Wien


Entlang der Marillenmeile führen verschiedene Wanderwege durch wunderschöne Marillengärten und über aussichtsreiche Weinhänge. Unser 11 Kilometer langer Rundweg führt uns heute von Rossatz nach Rossatzbach und weiter nach Rührsdorf.



Ruine Hinterhaus Spitz Donau Wachau Wir in Wien


Das fast 800 Jahre alte Ruinen Hinterhaus ist eine alte Wehranlage in Spitz an der Donau und thront majestätisch auf einem Ausläufer des Jauerling. Sie kann das ganze Jahr über besucht werden und verspricht eine umwerfende Aussicht. 




Weißenkirchen Niederösterreich Wachau Wir in Wien


Der Panoramaweg Achleiten in Weißenkirchen zählt wohl zu den schönsten Wanderwegen im UNESCO-Weltkulturerbe Wachau. Die etwa 1,5 stündige Wanderung verspricht traumhafte Aussichten und idyllische Wege durch die Weingärten.




Burgruine Aggstein Niederösterreich Wachau Wir in Wien


Die imposante Burgruine Aggstein thront 300 Höhenmeter über der Donau auf einem Felssporn. Sie wurde im 12. Jahrhundert errichtet und kann in den wärmeren Monaten besichtigt werden.





 

Das sind Wir in Wien

Wir in Wien sind eine vierköpfige Familie aus der wunderschönen Hauptstadt und wir lieben es zusammen Ausflüge zu machen und Zeit in der Natur zu verbringen. Hier findet ihr viele familienfreundliche Freizeittipps, kinder- und kinderwagentaugliche Wanderungen, spannende Spaziergänge und tolle Ausflüge für die ganze Familie. Viel Spaß beim Entdecken! 

Comments


bottom of page