top of page

Floridsdorfer Heurigenpfad

SPAZIEREN IN STAMMERSDORF BEI NEBEL


Floridsdorfer Heurigenpfad bei Nebel Stammersdorf Wir in Wien
Floridsdorfer Heurigenpfad

2. Februar 2022


Eines der bedeutendsten Weinbaugebiete in Wien befindet sich in Stammersdorf, am Südosthang des Bisambergs, wo sich unzählige Heurigen aneinanderreihen und malerische Wege durch versteckte Kellergassen führen. Heute entdecken wir den Floridsdorfer Heurigenpfad bei stimmungsvollen Nebel.


Die Vorzeichen stehen gut, denn es verspricht ein wunderschöner und sonniger Tag zu werden. In Stammersdorf angekommen liegt das verschlafene Dörfchen allerdings noch in dichtem Morgennebel, der sich, wie sich herausstellen wird, sehr hartnäckig hält. Dadurch wirkt das ohnehin schon wild romantische Weingebiet noch eindrucksvoller. Ja, fast mystisch und geheimnisvoll.


Die Route

Wir parken direkt auf der Stammersdorfer Hauptstraße und biegen dann mit beiden Mädchen im Doppelkinderwagen den schmalen Weg zur Pfarre ein. Von dort führt uns der Weg eine Zeit lang über den beschilderten Stadtwanderweg 5.


Zuerst geht es über die Neusatzgasse, ein sehr holpriger Pflastersteinweg, an ein paar alten, morbid wirkenden Presshäusern vorbei. Anschließend biegen wir an der Gabelung links in den Breitenweg ab, der dann an Weingärten vorbeiführt. Die Sonne gibt sich hier äußerst viel Mühe durch den Nebel zu brechen, versagt aber immer wieder.


Bald erreichen wir die Stammersdorfer Kellergasse, die, anders als im Herbst an den "Stürmischen Tagen", an einem Wintermorgen völlig ruhig und verlassen ist. Hier reihen sich dutzende Heurigen und Weinkeller aneinander, einer charmanter und einladender als der andere.


Als wir beim Parkplatz Hagenbrunnerstraße ankommen, verlassen wir den Stadtwanderweg 5 und biegen links in die gut beschilderten Floridsdorfer Heurigenpfade ein, wo sich unzählige Gasserl und Hohlwege wie ein Labyrinth durch das Weinbaugebiet schlängeln.


Über Hohlwege geht es an alten Presshäusern vorbei, manche völlig überwuchert von Pflanzen. Die kargen Gestrüppe an den Seiten wachsen wild und hoch und wirken im dichten Nebel fast schon bedrohlich. Eine Zeit lang irren wir, fasziniert von der geisterhaften Stimmung, auf den Floridsdorfer Heurigenpfaden herum, bis wir schließlich über die Hagenbrunner Straße wieder zurück nach Stammersdorf kommen.


Fazit

Die Floridsdorfer Heurigenpfade in Stammersdorf zählen zu meinen liebsten Ausflugsgebieten und es macht mich sehr glücklich diese einzigartige Landschaft bei stimmungsvollen Nebel gesehen zu haben.


Tipps

Im Winter ist es hier besonders ruhig. Wer aber gerne „unter d’Leit“ und in den Genuss des vielfältigen kulinarischen Angebots kommen will, ist an den "Weintagen" und "Stürmischen Tagen" im Sommer und Herbst bestens aufgehoben.


Kindertauglichkeit

Die Wege des Floridsdorfer Heurigenpfades sind einfach zu gehen und es ist sicherlich auch interessant den ein oder anderen Weingarten zu entdecken. Gleich am Anfang, bei der Pfarre in Stammersdorf, befindet sich ein kleiner Spielplatz. Einen weiteren gibt es am Bisamberg beim Magdalenenhof.


 

Länge: 6,3 km

Dauer: 2 Std

Höhenmeter: 70 Hm

Steigung: leicht

Kinderwagen: ja, aber die Wege sind recht holprig (eher geländegängiger)

Spielplätze: ein kleiner bei der Pfarrkirche Stammersdorf

Einkehrmöglichkeiten: im Winter direkt in Stammersdorf, im Sommer/Herbst gefühlt an jeder Ecke

Öffentliche Anfahrt: Straßenbahn 31 Stammersdorf

Parken: wenige öffentliche Parkplätze in Stammersdorf



Ich habe diese Wanderung auch auf Komoot veröffentlicht:

(Vorsicht, die Tour-Daten können eventuell etwas von meinen abweichen.)



Copyright WIR IN WIEN www.wirinwien.blog #wirinwien


 

Die schönsten Weinwanderwege


Weitere Unternehmungen in der Nähe:

Stadtwanderweg 5 - Bisamberg Wir in Wien


Von Stammersdorf führt dieser schöne Rundweg durch die idyllische Weinlandschaft von Floridsdorf. Es geht hinauf zum Bisamberg und zum Magdalenenhof und dann über Weinhänge und weiter Felder zurück zum Ausgangspunkt.




Weinwandern in Stammersdorf Wir in Wien


Ende Oktober ist es in den Stammersdorfer Weingärten besonders schön, wenn sich die Blätter gelb und rot färben. Unser Fotowalk führt meinen Vater und mich von der Stammersdorfer Hauptstraße quer durch das Weinbaugebiet und hinauf auf den Bisamberg.



Klosterneuburger Weinerlebnisweg Wir in Wien


Der Weinerlebnisweg bei Klosterneuburg ist ein kurze, aber umso schönere Wanderung. Der Weg führt stetig bergauf und von oben habt ihr eine wundervolle Aussicht auf Klosterneuburg und das Stift.




Marchfeldkanal Wir in Wien


Das Marchfeldkanalsystem ist ein künstlich angelegter Wasserlauf im nördlichen Wien und in Niederösterreich. Meine Wanderung führt mich 11 Kilometer von Strebersdorf bis zum Gerasdorfer Badeteich, der sich etwas außerhalb der Stadtgrenze befindet.



 

Das sind Wir in Wien

Wir in Wien sind eine vierköpfige Familie aus der wunderschönen Hauptstadt und wir lieben es zusammen Ausflüge zu machen und Zeit in der Natur zu verbringen. Hier findet ihr viele familienfreundliche Freizeittipps, kinder- und kinderwagentaugliche Wanderungen, spannende Spaziergänge und tolle Ausflüge für die ganze Familie. Viel Spaß beim Entdecken! 


コメント


bottom of page