top of page

Burgruine Rauheneck

EINE RAUBRITTERBURG AUS DEM 12. JAHRHUNDERT


Wanderung Burgruine Rauheneck Baden Wir in Wien
Burgruine Rauheneck

25. Oktober 2022


Die Burgruine Rauheneck thront auf einem Vorberg des Badener Lindkogels am rechten Ufer der Schwechat und wacht über das wunderschöne Helenental. Vom Fluss aus führt ein kurzer Wanderweg hinauf zur Burg, von wo aus wir einen herrlichen Ausblick haben.


Schön, dass Stephan gerade Urlaub hat und wir an den goldenen Herbsttagen Ende Oktober so viel unternehmen können. Heute wollen wir mal wieder zur Burgruine Rauheneck wandern. Zuletzt waren wir vor über zwei Jahren da - damals trugen wir Baby Lina hoch, heute ihre kleine Schwester Ellie.


Die Route

Wie immer, wenn wir das Helenental besuchen, parken wir auf dem öffentlichen Parkplatz hinter dem Hotel Sacher. Heute nehmen wir aber nicht das romantische „Wegerl im Helenental“, sondern biegen nach der Brücke rechts ab. Hier führt der 1,6 km lange Wanderweg hinauf zur Burgruine Rauheneck.


Zuerst verläuft die Route durch den wunderschön herbstlichen Wald Richtung Villa Eugen, einem unter Denkmal stehenden Gebäude aus dem 18. Jahrhundert. Dann gelangen wir auf die Weilburgstraße, von wo aus wir bald rechts abbiegen und bergauf gehen. Ab hier wird der Weg zunehmend holpriger und abenteuerlicher. Es dauert nicht lange, bis wir oben ankommen. Über eine Holzbrücke gelangen wir in die alte Burganlage.

Erbaut wurde die Burgruine Rauheneck im 12. Jahrhundert und blickt auf eine bewegte Vergangenheit zurück. So nutzten die Nachkommen der einstigen Bauherren die Burg für ihre Raubzüge und Plünderungen. In den darauffolgenden Jahrhunderten wurde sie mehrmals zerstört und wieder aufgebaut, bis sie von den Türken 1529 endgültig dem Verfall zum Opfer fiel.


Auf uns üben Burgruinen eine ganz besondere Faszination aus. Efeu ranken sich hoch an den alten Steinmauern und da, wo einst die Räumlichkeiten der Ritter waren, wachsen heute Sträucher und Bäume. Ich liebe es mir vorzustellen, wie es hier früher mal aussah und wie die Menschen so lebten.

Oben auf der Burganlage bläst ganz schön der Wind, deshalb verweilen wir nicht allzu lange. Bevor wir aber wieder hinunter wandern, besteigen wir noch den imposanten 25 Meter hohen Dreiecksturm. Von oben haben wir einen atemberaubenden 360 Grad Blick.


Anschließend nehmen wir den gleichen Weg wieder hinunter ins Helenental, wo wir noch ein bisschen auf dem "Wegerl im Helenental" spazieren gehen.


Fazit

Die Wanderung zur Burgruine Rauheneck ist kurz und knackig und die Anlage größer, als sie von Weitem den Anschein macht. Ein Ausflug dorthin zahlt sich auf jeden Fall aus.


Tipp

Ein paar Meter vom Parkplatz entfernt liegt ein schöner Spielplatz auf einer großen Wiese.


Das "Wegerl im Helenental" ist eine wunderschöne und idyllische Wanderroute, die ich jedem wärmstens empfehlen kann!


Wem der Weg zu kurz ist, der kann auch noch weiter zur Königshöhle gehen und dann über den Badner Lindkogel hinunter ins Helenental wandern.


Kindertauglichkeit

Für Kleinkinder ist der Weg zur Burgruine Rauheneck eher nicht geeignet. Der Weg ist zwar nicht lang, dafür aber streckenweise sehr holprig und steil. Für ältere Kinder sind der Weg und die Burganlage bestimmt sehr spannend.


 

Länge: 3,3 km (Parkplatz bis zur Ruine und retour)

Dauer: 1,5 Std

Höhenmeter: 128 Hm

Steigung: moderat

Kinderwagen: nein

Spielplätze: ja, beim Parkplatz

Einkehrmöglichkeiten: Waldgasthaus Hauswiese (etwas abseits der Route)

Öffentliche Anfahrt: nicht möglich (nur bis Bahnhof Baden)

Parken: Parkplatz Hotel Sacher



Ich habe diese Wanderung auch auf Komoot veröffentlicht:

(Vorsicht, die Tour-Daten können eventuell etwas von meinen abweichen.)



Copyright WIR IN WIEN www.wirinwien.blog #wirinwien


 

Weitere Unternehmungen in der Nähe:

Beethoventempel Kurpark Baden Kalvarienberg Wir in Wien


Der recht kurze Rundweg ist landschaftlich sehr schön und abwechslungsreich, vor allem die vielen Aussichtsmöglichkeiten sind ein besonderes Highlight. Auch der Kurpark Baden ist eine Schönheit für sich.




Wegerl im Helenental Baden Wir in Wien


Bereits Franz Schubert und Beethoven spazierten entlang der Schwechat im sagenumwobenen Helenental. Diese recht einfache Wanderung zur Augustinerhütte verläuft nur leicht bergauf und verspricht tolle Kulissen und Abwechslung.




Burgruine Merkenstein & Aussichtsturm Bad Vöslau Wir in Wien


Vom Haidlhof in Großau führt ein einfacher, aber stetig steigender Wanderweg zur Burgruine Merkenstein und weiter hinauf zur Aussichtswarte. Die relativ kurze Strecke ist sehr spannend, denn neben der Ruine gibt es alte Keller, Brunnen und Höhlen zu entdecken.


Weinwandern Guntramsdorf - Baden Wir in Wien


Dieser idyllische Weinwanderweg führt vom Bahnhof Guntramsdorf Thallern über Gumpoldskirchen bis nach Baden. Auf der Strecke des 1. Wiener Wasserleitungswegs geht es über sanfte Weinhügel an zahlreichen Buschenschanken und Heurigen vorbei.



 

Das sind Wir in Wien

Wir in Wien sind eine vierköpfige Familie aus der wunderschönen Hauptstadt und wir lieben es zusammen Ausflüge zu machen und Zeit in der Natur zu verbringen. Hier findet ihr viele familienfreundliche Freizeittipps, kinder- und kinderwagentaugliche Wanderungen, spannende Spaziergänge und tolle Ausflüge für die ganze Familie. Viel Spaß beim Entdecken! 

Comments


bottom of page