top of page

Burgruine Dürnstein

EINE WANDERUNG ZUR RUINE & EIN SPAZIERGANG IN DER STADT


Wanderung Burgruine Dürnstein Wachau Niederösterreich Wir in Wien
Dürnstein & Burgruine, Wachau

11. Juni 2022


Heute Samstag zieht es uns spontan in die wunderschöne Wachau. In Dürnstein wollen wir hinauf zur Ruine wandern, die als Burg bereits im 12. Jahrhundert gebaut und vor allem durch die Gefangenschaft des englischen Königs Richard Löwenherz bekannt wurde.


Ganz spontan haben wir heute beschlossen, in die Wachau zu fahren. Lina ist beim Opa und eigentlich wollten wir einen Stadtwanderweg gehen. Da Ellie uns nachts aber kaum schlafen ließ und wir dadurch sehr erschöpft sind, haben wir uns für eine kürzere Wanderung auf die Burgruine Dürnstein entschieden.


Nachdem wir die Große abgeliefert haben, machen wir uns mit Ellie auf den Weg in die wunderschöne Wachau. Ich bin wirklich sehr gerne hier! Ich liebe diese romantischen Weinhänge. Die mittelalterlichen Dörfer und Burgruinen haben es mir immer schon angetan. Die schöne Donau rundet die Landschaft noch wunderbar ab.


Die Route

Wir parken kurz außerhalb von der Ortschaft Dürnstein. Dann packt Stephan Ellie in die Trage und wir gehen los. Zuletzt waren Stephan und ich am Silvestertag hier vor (keine Ahnung) sehr vielen Jahren. Anders als letztes Mal gehen wir heute aber nicht den Eselsteig rauf, sondern den Lehrpfad über Richard Löwenherz. Denn dieser Weg ist etwas weniger steil und bergauf einfacher zu gehen.


Der Lehrpfad führt durch den Wald bergauf bis zur Burgruine Dürnstein. Zuerst kommen wir zu einem großen Platz, dann geht es über Fels und Stein ins Innere der Ruine. Wir kraxeln bis ganz nach oben, wo wir einen herrlichen 360-Grad-Blick auf die Wachau genießen. Die Donau ist ungewöhnlich braun, ich vermute, das liegt an den intensiven Regenfällen der letzten Tage.


Anschließend gehen wir die Burgruine Dürnstein wieder hinunter und nehmen den abenteuerlichen Eselsteig. Viele, sehr unebene Treppen, teilweise direkt aus dem Felsen geschlagen, führen hinunter in die Stadt Dürnstein.


Wir kommen schließlich unten an und sind von der Schönheit der mittelalterlichen Stadt verzaubert. Gemütlich schlendern wir eine Runde durch die alten Straßen und gehen anschließend im idyllischen Gastgarten des Hotels Sänger Blondel essen. Was für ein wunderbarer Ausklang nach dieser kurzweiligen Ruinenwanderung!


Fazit

Die Wachau zählt zu den schönsten Regionen Österreichs und ist immer einen Ausflug wert. Die Wanderung zur Burgruine Dürnstein ist zwar streckenweise etwas steil, aber dafür recht kurz. Der Aufstieg lohnt sich auf jeden Fall, denn die Aussicht von der Ruine ist atemberaubend.


Tipp

Eine der schönsten Wanderstrecken hier ist übrigens der 4 km lange Vogelsteig! Er verspricht ein atemberaubendes Panorama und auch ein bisschen Nervenkitzel - für mich und meine Höhenangst ist dieser Weg leider nicht so optimal. Aber für alle Abenteurer unter euch: don't miss it!


Kindertauglichkeit

Der Weg ist zwar nicht lang, führt aber recht steil nach oben. Empfehlenswert eher für größere und bewegungshungrige Kinder. Ach die Besichtigung der Burg empfehle ich nur trittsicheren Kindern.


 

Länge: Ruine & Altstadt 4 km

Dauer: 1,5 Std (netto)

Höhenmeter: 161 Hm

Steigung: kurz aber anspruchsvoll

Kinderwagen: Nein (nur in der Stadt)

Spielplätze: keine auf unserer Route

Gastronomie: unzählige Restaurants & Cafés in Dürnstein

Öffentliche Anfahrt: von Krems mit dem Bus 715 bis Dürnstein

Parken: mehrere kostenpflichtige Parkplätze außerhalb der Stadt (4,- für 2 Stunden)



Ich habe diese Wanderung auch auf Komoot veröffentlicht:

(Vorsicht, die Tour-Daten können eventuell etwas von meinen abweichen.)



Copyright WIR IN WIEN www.wirinwien.blog #wirinwien


 

Weitere Unternehmungen in der Nähe:

Marillen Erlebnisweg Niederösterreich Wachau Wir in Wien


Der Marillen Erlebnisweg in Angern bei Krems ist etwas ganz besonderes. Nicht nur, dass er mitten durch die malerischen Obstgärten und vorbei an traumhaft schönen Weinhängen führt, auch die Aussicht auf die Donau und das Stift Göttweig sind atemberaubend



Marillenmeile Niederösterreich Wachau Wir in Wien


Entlang der Marillenmeile führen verschiedene Wanderwege durch wunderschöne Marillengärten und über aussichtsreiche Weinhänge. Unser 11 Kilometer langer Rundweg führt uns heute von Rossatz nach Rossatzbach und weiter nach Rührsdorf.



Weißenkirchen Niederösterreich Wachau Wir in Wien


Der Panoramaweg Achleiten in Weißenkirchen zählt wohl zu den schönsten Wanderwegen im UNESCO-Weltkulturerbe Wachau. Die etwa 1,5 stündige Wanderung verspricht traumhafte Aussichten und idyllische Wege durch die Weingärten.




Burgruine Aggstein Niederösterreich Wachau Wir in Wien


Die imposante Burgruine Aggstein thront 300 Höhenmeter über der Donau auf einem Felssporn. Sie wurde im 12. Jahrhundert errichtet und kann in den wärmeren Monaten besichtigt werden.





 

Das sind Wir in Wien

Wir in Wien sind eine vierköpfige Familie aus der wunderschönen Hauptstadt und wir lieben es zusammen Ausflüge zu machen und Zeit in der Natur zu verbringen. Hier findet ihr viele familienfreundliche Freizeittipps, kinder- und kinderwagentaugliche Wanderungen, spannende Spaziergänge und tolle Ausflüge für die ganze Familie. Viel Spaß beim Entdecken! 


Comments


bottom of page